Bundesweite Grabsteinprüfung
Bundesweite Grabsteinprüfung

Grabsteinkontrolle

Die Unfallverhütungsvorschrift der Gartenbau-Berufsgenossenschaft Friedhöfe und Krematorien (VSG 4.7) schreibt die jährliche Überprüfung der Standsicherheit der Grabmalanlagen vor.

Wir führen die Prüfungen seit 2004 schnell und wirtschaftlich entsprechend der gültigen Prüfvorschriften TA-Grabmal (Technische Anleitung zur Standsicherheit von Grabmalanlagen, DENAK), der BIV-Richtlinie für die Erstellung und Prüfung von Grabanlagen (Bundesinnungsverband des deutschen Steinmetz-, Stein- und Holzbildhauerhandwerks) sowie der Anleitung zur Standsicherheitprüfung von Grabmalen durch und übergeben Ihnen eine rechtssichere Dokumentation.

Erfahrene Mitarbeiter garantieren dabei, dass nur wirklich lockere bzw. nicht standsichere Grabmale festgestellt werden und nicht etwa durch unsachgemäße Prüfung (Stichwort Rüttelprobe) eine Beeinträchtigung erst herbeigeführt wird.

Da wir uns zwangsläufig in einem Spannungsfeld zwischen Nutzungsberechtigten, zuständiger Behörde und auch den örtlichen Steinmetzen befinden, legen wir besonderen Wert auf eine transparente Durchführung und Dokumentation der Prüfung. Selbstverständlich können alle Beteiligten jederzeit an der Prüfung teilnehmen.

Die Grabsteinprüfung erfolgt mit analogen und digitalen Prüfgeräten, auf Wunsch mit Last-Zeit-Diagramm.

Achtung ! 

Ab dem 20.Juni 2020 gilt die neue BIV-Richtlinie !

 

Seit Februar 2019 gilt die neue TA-Grabmal

 

Seit Februar 2019 gibt es die "Anleitung zur Standsicherheitsprüfung von Grabmalen"